Ardbeg Whisky

Ardbeg Whisky

Auf der schottischen Insel Islay ist die Brennerei Ardbeg beheimatet. Die Destillerie wurde ungefähr 1815 gegründet und zwar durch jemanden mit Namen McDougall. Bis zum Jahr 1959 war das Unternehmen im Besitz der Familie. Erst dann wechselte der Besitzer und die Destillerie wurde in Ardbeg Distillery Co. umbenannt.

Sie wurde dann 1977 von Hiram Walker übernommen und vier Jahre darauf wieder geschlossen. Von 1989 bis 1996 wurde sie wieder geöffnet und im Jahr darauf für sieben Millionen Pfund an Glenmorangie verkauft. Sie renovierten und erneuerten viele Teile des Unternehmens zu immensen Kosten.

Der schottische Ardbeg Whisky nun gilt als einer der besten und interessantesten Whiskys überhaupt. Es handelt sich um einen Single Malt Whisky, also einen, der aus einer einzigen Destillerie stammt und nicht mit anderen Destillaten versetzt wurde. Das Wasser, das für die Herstellung des Ardbeg Whiskys verwendet wird, stammt aus dem Loch Iaran und dem Loch Uigeadail, die Besitzer des Unternehmens rühmen sich mit dem reinsten Wasser, das für die Herstellung eines Whiskys überhaupt verwendet werden kann.

Der Duft des Ardbeg Whiskys ist eher rauchig – dafür ist er auch berühmt. Er riecht nach Salzwasser und Kenner bescheinigen ihm eine jodartige Trockenheit. Sein Aroma ist ausgewogen und tief und es zeichnet sich besonders durch die Mischung aus süßer Schokolade, Karamell und Zimt aus. Die Süße bemerkt man nur anfangs, dann entfalten sich rasch die intensiven Torfnoten und es finden sich Anklänge an Espresso und Tabakrauch wieder. Im Abgang ist der Ardbeg Whisky stark mit sehr viel Jod. Der Ardbeg Whisky schmeckt umso intensiver, je jünger er ist, daher ist es auch ein großer Unterschied, ob ein zehnjährig gelagerter oder ein zwölfjährig gelagerter Whisky getrunken wird.

Ardbeg Whisky bequem online bestellen: