Connemara Peated Single Malt Whiskey

Connemara Peated Single Malt Whiskey

Nachdem sich die Bushmills Distillery 1972 ebenfalls der Irish Distillers Group angeschlossen hatte, lag die gesamte Whiskeyproduktion Irlands in einer Hand. Erst als John J. Teeling, beim Verkauf von Irish Distillers vom französischen Pernod Ricard-Konzern ausgestochen, 1987 die ehemalige Fabrik für Industriealkohol in Riverstown, Co. Louth, kaufte und zur Whiskey-Destillerie umbaute, kam neue Bewegung in den Markt.

Zu seinen Einkäufen gehörten neben schottischen pot stills, einer mash tun und anderem Zubehör auch die alte, längst stillgelegte Kilbeggan Distillery mit Lagerhäusern, Museum und den dazugehörenden alten Markennamen wie Locke, Tyrconnell, Millar und Inishowen. Es lief nicht alles glatt und es bestand sogar die Gefahr, vom großen Konkurrenten Irish Distillers aufgekauft zu werden, doch letztendlich setzte sich Teeling durch geschicktes Marketing durch.

Eigentlich liegt die Cooley Distillery, benannt nach den naheliegenden Bergen, auf der falschen Insel. Cooley hat eigentlich mit allen irischen Whiskeytraditionen gebrochen. So war es auch eine logische Konsequenz, auch getorftes Malz zu verwenden. Heraus kam mit dem Connemara Peated Single Malt Whiskey ein Whiskey, der sich vor seinen schottischen Brüdern nicht zu verstecken braucht. Torf, Rauch und Frucht vereinen sich zu einem Gesamtkunstwerk, dass von Whiskeykennern in aller Welt geschätzt wird. Probieren Sie auch den stärkeren Cask-Strength oder die Sonderabfüllung mit Sherry-Finish.

Aus der Cooley Distillery stammen noch viele weitere Marken, die entweder selbst oder über Tochterfirmen vertrieben oder für Wiederverkäufer hergestellt werden.

Connemara Peated Single Malt Whiskey bequem online bestellen: